40 Jahre Diakonie Fürstenfeldbruck

Dieses Jahr feiert das Diakonische Werk Fürstenfeldbruck sein
40-jähriges Bestehen. Wir sind stolz auf das, was wir seit 1978 für unsere Mitmenschen geschaffen haben. Besonders für diejenigen, die nicht viel Geld zum Leben haben, konnten wir in diesen 40 Jahren viele Möglichkeiten schaffen sich helfen zu lassen.

In unseren Einrichtungen für Kinder und Senioren steht Menschlichkeit und Nächstenliebe, getreu unserem Leitbild, auch in Zukunft an erster Stelle. In der Sozialberatung und der Familienpflege konnten wir kurz- und langfristig Konflikte und Notlagen lindern.

Wir werden auch in Zukunft alles daran setzen unsere Angebote an den Bedürfnissen der Menschen auszurichten, sie zu erweitern und neue Wege der Menschlichkeit zu gehen.

40 Jahre im Dienst für Menschen

1977 entstand das Dekanat Fürstenfeldbruck durch Abtrennung vom Dekanat Weilheim.

1978 gründeten die Gemeinden des neuen Dekanats das Diakonische Werk im Dekanatsbezirk Fürstenfeldbruck als eingetragenen Verein

Zwei Einrichtungen des Diakonischen Werks Weilheim im Landkreis Fürstenfeldbruck wurden zur Keimzelle des neuen Diakonischen Werks:

Die ehemalige „Fürsorgestelle“ in Fürstenfeldbruck und die ökumenische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, die das Diakonische Werk noch heute zusammen mit der Caritas betreibt.

Das Diakonische Werk expandierte rasch:

1983 Wechsel der Brucker Elternschule von der Kinderhilfe zum Diakonischen Werk.

1984 Bau des Altenheims Laurentiushaus in Olching

1989 Übernahme der Betriebsträgerschaft für das Haus Elisabeth in Puchheim (Pflegeheim mit Altenwohnanlage, erbaut von der politischen Gemeinde Puchheim)

1998 Start Kummertelefon für Kinder und Jugendliche

2000 Start Elterntelefon

2002 Beide Telefoneinrichtungen werden durch den Landkreis anerkannt und bezuschusst

2001 Eröffnung der Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen in Gilching

2003 Übernahme der Familienpflege von der Diakoniestation Gauting- Stockdorf mit Einsatzleitung und Abrechnung

2010 Eröffnung Hort „Bärenstark“ in Gilching

2011 Eröffnung Hort an der Grundschule in Gauting

2015 Übernahme Kindergarten „Flohzirkus“ in Gräfelfing

2017 Übernahmen Hort EMMAUS in Maisach

2017 Gründung eines ambulanten Pflegedienstes für Olching, Puchheim, Eichenau und den Landkreis Fürstenfeldbruck (DIAKONIE ambulant)

2018 Übernahme Mutter-Kind-Haus in Gilching für Schwangere und alleinerziehende Mütter in einer persönlichen Notlage

Heute beschäftigt das Diakonische Werk insgesamt über 400 haupt-, neben- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in den verschiedenen Einrichtungen.

Damit zählt es bereits zu den großen Arbeitgebern im Landkreis.

Auch wirtschaftlich hat das Diakonische Werk mit einer Bilanzsumme von über 14 Mio. Euro eine große Bedeutung für die Region.

Zeit für ein herzliches Dankeschön

Unser aufrichtiger Dank geht an alle unsere Mitarbeiter/innen und die vielen ehrenamtlichen Helfer/innen, die mit großem Engagement unsere Projekte vorangetrieben haben und natürlich unseren Spendern und Förderern, mit deren Unterstützung vieles erst möglich wurde.

Feiern wir gemeinsam!
Wir freuen uns auf Sie.