Service für Kirchengemeinden und ihre Gemeindemitglieder

Die Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit wirkt als Verbindungsglied zwischen Gesellschaft, Kirchengemeinden und Diakonie. Sie unterstützt die Kirchengemeinden mit ihren haupt- und nebenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und engagiert sich in den kommunalen Gremien für die sozialpolitischen Interessen von Kirche und Diakonie.

 

Sie bietet für Kirchengemeinden:

Beratung, Begleitung und Zusammenarbeit bei Projekten, z.B. fachlicher Rat im Umgang mit Hilfesuchenden oder beim Aufbau eines Besuchsdienstes.

 

Informationen:

Telefonische oder persönliche Beratungsgespräche oder Informationsveranstaltungen z.B. für

Kirchenvorstände, Ehrenamtliche, Arbeitskreise, Konfirmandengruppen über soziale Themen wie z.B. Wohnungslosigkeit, Sozialhilfe, Leben im Alter, das soziale Hilfenetz und über alle diakonischen Themen. Fortbildungen und Schulungen als Ergänzung zu gemeindeinternen Veranstaltungen oder als eigenes Angebot.

 

Zu Themen nach Bedarf der jeweiligen Kirchengemeinde, z.B.

  • Arbeit mit Ehrenamtlichen
  • Arbeit mit Senioren
  • Kommunikationsmuster, Gesprächsführung

Spezielle Vorträge für Seniorenkreise werden geboten zu

  • Wohnen und Wohnungsanpassung für Senioren
  • Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Weitere auf Anfrage

nach oben Nach oben