Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit (KASA)

Die Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit wirkt als Verbindungsglied zwischen Gesellschaft, Kirchengemeinden und Diakonie auf der Basis der Leitlinie zur KASA der Diakonie in Bayern.

Sie unterstützt die Kirchengemeinden mit ihren haupt- und nebenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und engagiert sich in den kommunalen Gremien für die sozialpolitischen Interessen von Kirche und Diakonie.

 

Im Rahmen der KASA bieten wir folgende Dienste an:

 

 

Kirchlich ist dieser Dienst, weil Kirche und Diakonie ihr Fundament im christlichen Glauben haben. Die Botschaft der Bibel gilt es im Alltag in gelebtem Handeln lebendig werden zu lassen.

Allgemein ist dieser Dienst, weil jeder Mensch - unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität oder Religionszugehörigkeit - sich mit nahezu jedem sozialen Anliegen an uns wenden kann.

Sozial ist dieser Dienst, weil er mit sozialpädagogischen Fachkräften professionelle Hilfe leistet, vernetzt und in Kooperation mit anderen Diensten und freiwilligen Helfern die soziale Arbeit leistet.

Arbeit ist dieser Dienst, weil es harte alltägliche

Arbeit ist, Menschen beratend in, vor und nach einer Notlage beiseite zu stehen und zugleich sozialanwaltlich tätig zu sein.

nach oben Nach oben

Ansprechpartnerin/Ansprechpartner:

Sonja Schlünder, Dipl. Sozialpädagogin (FH) 

Dominik Kling, M.A. Soziale Arbeit