Allgemein

Haus Elisabeth

Das Haus Elisabeth ist ein Pflegeheim mit einer Altenwohnanlage in der Trägerschaft der Diakonie Haus Elisabeth gGmbH.

Die  Stadt Puchheim ist Eigentümer des Hauses.

 

1989 Inbetriebnahme des Hauses

2004 Erweiterung durch 27 Einzelzimmer und neue Gemeinschaftsräume

 

Das Haus Elisabeth verfügt über 130 Pflegeplätze, verteilt auf drei Wohnbereiche

  • 106 Plätze stehen im offenen Bereich zur Verfügung
  • 24 Plätze im gerontopsychiatrischen, beschützendenden Bereich

Die Altenwohnanlage verfügt über

  • 43 altengerechte Ein- und Zweizimmerwohnungen

im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus. Die Wohnungsvergabe erfolgt durch die  Stadt Puchheim. Das Diakonische Werk verwaltet die Wohnungen.

 

Ein großes Gartengelände umgibt das Haus. Seine Wege, die von Bäumen umsäumt sind, laden zu Spaziergängen ein. Das Gelände ist nach allen Seiten offen. Bewachsene Hügel vermitteln trotzdem Geborgenheit. Ein kleines Biotop mit Seerosen und Goldfischen schmückt den Innenhof des Hauses. Alle Wege sind gut geeignet, um mit dem Rollstuhl auszufahren.

Der Name des Hauses

zur Gesamtsicht bitte klicken

Der Name des Hauses: „Haus Elisabeth“ geht zurück auf die  Heilige Elisabeth von Thüringen (1207 – 1231). Sie war eine herausragende Frau ihrer Zeit, die sich besonders der Speisung der Armen, der Pflege von Kranken und der Fürsorge der am Rand der Gesellschaft Stehenden annahm. Sie versuchte schon damals die Spannung zwischen Arm und Reich, Krank und Alt aufzugreifen und sie in der Nachfolge Christi diakonisch zu gestalten. Elisabeth von Thüringen stammt aus dem Haus des Grafen von Andechs-Meranien, so dass es auch einen Bezug zu unserer näheren Umgebung gibt.

nach oben Nach oben