Für die Entwicklung der Kinder ist Stabilität im Alltag von größter Wichtigkeit. Darum haben wir in unserer Hortarbeit den Tagesablauf ganz klar strukturiert. Dies gibt den Kindern Sicherheit und Selbst­bewusstsein, da sie immer ganz genau wissen, was als nächstes im Hort passieren wird.

 

Betreuung während der Schulzeit:

 

Ankommen:

 

Unsere Kinder kommen nach Unterrichtsschluss (zwischen 11.20 Uhr und 13.00 Uhr) von den beiden Grundschulen zu uns in den Hort. Es gibt eine nette Begrüßung und für die Kinder die Möglichkeit, sich mit uns über die Erlebnisse des Vormittages auszu­tauschen. Im Anschluss daran haben die Kinder noch Zeit, miteinander zu spielen oder auch gleich mit der Erledigung der Hausaufgaben zu beginnen. Das Freispiel ist ein wichtiges Element in der pädagogischen Arbeit und für die Kinder ein notwendiger Bestandteil in der Tagesgestaltung.

 

 

13.15 Uhr:

 

Zu dieser Zeit findet das Mittagessen für alle Kinder statt.

Wir werden vom „Schlemmerland“ in Gilching belie­fert. Dabei achten wir und auch die Catering-Firma auf einen abwechslungsreichen Speiseplan, bei welchem es immer Salat oder Gemüse als Beilage, sowie Obst und Milchprodukte gibt.

 

Auch beim Mittagessen findet ein reger Austausch zwischen den Kindern und uns statt.

 

Im Anschluss an das Mittagessen, findet eine kurze Ruhephase statt, bei welcher alle Kinder von einem Kind mit einem Massageball massiert werden. Das Kind, das massiert wurde, darf aufstehen, um Händewaschen zu gehen. Danach verrichtet jedes Kind einen kleinen Dienst in der Gruppe, der turnusmäßig wechselt.

 

14.00 Uhr:

 

Die Hausaufgabenzeit beginnt. Die Kinder holen die Ranzen aus den Schultaschenfächern und setzen sich an ihren festen Platz. Während dieser Zeit herrscht eine absolut ruhige Atmosphäre, damit sich die Kinder konzentrieren können. Wir stehen den Kindern jederzeit erklärend und unterstützend zur Verfügung. Außerdem gibt es diverse Lernmaterialien zur besseren Veranschaulichung bei Verständnisproblemen.

 

Am Freitag machen wir im Hort jedoch keine Haus­aufgaben, da wir diesen Tag nutzen wollen, um mit den Kindern Zeit zu haben, verschiedene Projekte oder auch Feiern zu gestalten. Damit ist aber auch den Eltern die Gelegenheit gegeben, sich ein Bild vom aktuellen Leistungsstand ihrer Kinder zu machen.

 

 

15.30 Uhr:

 

Nach den Hausaufgaben gibt es eine kleine Stär­kung für die Kinder. Dabei achten wir auf eine ge­sunde und abwechslungsreiche Kost in Form von frischem Obst und Gemüse.

 

 

15.45 bis 16.00 Uhr:

 

Unsere erste Abholzeit beginnt. Die Kinder, die bereits in dieser Zeit abgeholt werden, verabschieden sich von uns und werden mit einem kurzen Austausch an die Eltern übergeben.

Auch während der Abholzeit sind wir sehr oft mit den Kindern im Freien, damit sie sich nach dem langen Sitzen bei den Hausaufgaben nochmals austoben können.

 

Dankenswerterweise dürfen wir den Garten des Evangelischen Kindergartens ab 15.00 Uhr nutzen, aber auch der Schulhof steht uns zur Verfügung. Außerdem nutzen wir sehr gerne unseren eigenen Hortgarten.

 

 

16.45 Uhr:

 

Die zweite Abholzeit fängt an.

 

 

17.15 Uhr:

 

Der Hort schließt.

 

 

 Betreuung während der Ferien:

 

Unser Hort bietet bis auf die Weihnachtsferien und die letzten beiden Wochen im August durchgehend Betreuung an.

 

In den Ferien öffnet unser Hort bereits um 7.30 Uhr. Bringzeit ist von 7.30 Uhr bis 9.00 Uhr.

 

Wir unternehmen in dieser Zeit mit den Kindern viele Aktivitäten, wie zum Beispiel Ausflüge (BMW Museum, Theater, Zirkus, Schwimmbad), Kochaktionen und Bastelnachmittage.

 

Damit wir mit den Kindern unsere geplanten Aktionen während der Ferien gut durchführen können, bitten wir darum, dass sich die Eltern auch in dieser Zeit an die üblichen Abholzeiten halten.